Spanien

Mapa_web_castellano

BENI-IBEX bietet Jagden in ganz Spanien an – von den Picos de Europa auf der Suche nach der kantabrischen Gämse bis zu den Iberiensteinböcken von Ronda in Málaga – wobei wir die besten Landgüter für jede Jagdspezies suchen.
alb1

Die am meisten gesuchte Spezies für den internationalen oder ausländischen Kunden sind unsere Iberiensteinböcke, da es sich hierbei um eine exklusive Spezies der iberischen Halbinsel handelt. Danach kommen die Mähnenspringer und Gämsen.
In Spanien gibt es zwei Gämsenarten – die kantabrische und die der Pyrenäen. Sie sehen sich sehr ähnlich mit einem kleinen Unterschied in der Größe. Die Jagdsaison ist unterschiedlich, aber in beiden Fällen ein unvergessliches Erlebnis.

Beni-ibex verwaltet auch Jagdreviere für Rehböcke in Burgos, wobei wir jedes Jahr tolle Ergebnisse erzielen. Die beste Saison, um diese „Zwerge” zu jagen, wie sie im Volksmund genannt werden, ist zwischen den Monaten April und Ende Juli oder Anfang August, wobei diese mit der Brunstzeit übereinstimmt. Bezogen auf Hochwild, verfügen wir über eines der besten Landgüter Spaniens für die Brunstzeit des Hochwilds, und anhängig von der Lage haben wir von Ende August oder Anfang September bis zur Hälfte des Monats Oktobers Brunstzeit, wobei auf vielen Grundstücken die Brunstzeit der Hirsche mit dem Röhren der Damhirsche übereinstimmt.

España

Bezogen auf das Mufflon gibt es nur wenige Landgüter, die eine Garantie dafür abgeben, dass man ein großes Mufflon jagt. Auf den meisten Landgütern ist es „relativ” einfach, ein Mufflon bis zur Silbermedaille zu erlegen, aber nur sehr wenige können Goldmedaillen anbieten. In Beni-ibex verfügen wir jedoch über ein großartiges Landgut, auf dem es machbar ist, ein Mufflon der Goldmedaille zu erlegen.

España

Für die Jagd von Mähnenspringern verfügt Beni-ibex über ein Jagdrevier in der Provinz Alicante, was vollständig geöffnet ist und wo man tolle Ergebnisse erzielt. Der Mähnenspringer ist schwierig zu jagen, aber das Ergebnis ist die Mühe wert.

España

Aber, wenn es etwas gibt, was die meiste Begeisterung in Spanien hervorruft, ist es die Treibjagd mit seinen traditionellen Riten wie dem Mittagessen mit Migas (spanische Nationalspeise), der Auslosung, die Erläuterung von früheren Jagden, das Zusammenlegen des Fleisches, usw. In Beni-ibex verfügen wir über vereinzelte Gebiete für einige Treibjagden und organisieren geschlossene Treibjagden für Gruppen.

Trophäen

Unterbringung

Umfeld


boton-ver-galeria

Weiterlesen

Europa

Beni-ibex bietet seit dem Jahre 2001 Jagden in Europa an, wobei wir in den attraktivsten Ländern bezogen auf die Jagd agieren wie es Polen, Ungarn, Bulgarien, Serbien, Rumänien und der europäische Teil der Türkei sind.

Polen hebt sich durch seine hohe Dichte an Rehböcken hervor. Es ist eines der beliebtesten Ziele der spanischen Jäger, da man in drei oder vier Tagen Jagd, um die 12-15 Rehböcke erlegen kann, was einen Durchschnitt von 3 oder 5 Rehböcken pro Tag ausmacht. Derzeit sind die Preise für diese Pauschalreisen wegen der Wirtschaftskrise wesentlich gesunken. Die Infrastruktur des Landes hat sich in den letzten Jahren deutlich verbessert, was dazu führt, dass die Reise noch angenehmer ist.

Ungarn ist ein weiteres Land, in dem die Dichte der Rehböcke sehr hoch ist, und es gibt viele Gebiete, in denen die Qualität der Trophäen großartig ist. Hier finden wir auch Hochwild und Damhirsche mit einer unglaublichen Qualität, wobei die Brunstzeit der Hirsche ein echtes Wunder für die Liebhaber dieser Jagd ist.

In Serbien, einem der Reiseziele mit größtem Charme für die Jagd, ist die Dichte nicht so hoch wie es in Polen oder Ungarn der Fall ist, aber die Jagdlandschaften sind einzigartig und unvergesslich. Man jagt viel mit Ansitzjagd oder auf dem Hochsitz und hat den Vorteil, Wölfe zu einem erschwinglichen Preis jagen zu können.

Der größte Anreiz von Rumänien sind seine großen Braunbären, zusammen mit den Gämsen und großen Wildschweinen. Die Bevölkerung der Bären beträgt ungefähr 5.000 Exemplare und es ist das einzige Land in Europa, wo man eine wahre Bärenjagd genießen kann, egal ob in Form einer Ansitzjagd, mit dem Hochsitz oder als Treibjagd. Ein anderer Pluspunkt von Rumänien sind seine Gämsen, von denen man herausragende Trophäen erhält.

In der Türkei verfügt man über den Bezoarsteinbock und große Wildschweine, die entweder in den typischen Nachtrunden oder bei unvergleichlichen Treibjagden erlegt werden. Von beiden Exemplaren, dem Steinbock und dem Wildschwein, erzielt man jedes Jahr Ergebnisse, die die Erwartungen der Jäger zu jeder Saison weit übertreffen.


boton-ver-galeria

Weiterlesen

Afrika

Afrika ist sowohl das Traumziel als auch das beliebteste Ziel für viele Jäger. Für die meisten ist es das erste Ziel, wenn sie im Ausland jagen. Afrika ist groß, vielseitig und überraschend. Es ist das perfekte Reiseziel sowohl für Anfänger als auch für Experten.

In Beni-Ibex möchten wir Ihnen zwei Reiseziele auf dem unbekannten Kontinent anbieten: Südafrika und Namibia.

Südafrika ist eines der empfehlenswertesten Länder, um eine Einstiegssafari zu machen. Seine breite Jagdvielfalt und seine behaglichen Luxuscamps machen es sehr anziehend für ein erstes Abendteuer auf diesem Kontinent. Wir können Ihnen vielseitige und persönlich gestaltete Pauschalreisen anbieten, die sich an Ihre Bedürfnisse anpassen. Wir jagen in der Provinz von Limpopo, welche an den Krüger Park angrenzt, der eines der besten Jagdgebiete von Südafrika darstellt.

Bezogen auf Namibia, kann man sagen, dass es sich hierbei um ein Land handelt, wo man die authentischste Jagd in ganz Afrika genießen kann. Es ist das bevorzugte Reiseziel für Antilopenjäger, da es viele davon gibt. Ein großer Teil von Namibia besteht aus der Namib Wüste. Alle Jagdreviere, die wir Ihnen in Namibia anbieten, sind offen und wir verfügen über ein Team aus den besten professionellen Jägern, Trackern und Pfadsuchern des Landes. Die Camps sind so behaglich wie möglich bei dieser Art von Jagd, und in einigen Gebieten sind sie mit denen von Südafrika völlig vergleichbar.

Trophäen

Unterbringung

Umfeld


boton-ver-galeria

Weiterlesen

Asien

Asien ist der Kontinent schlechthin für die Hochgebirgsjagd, ein Paradies für Jäger und Abendteurer. Die wichtigsten Reiseziele sind die Republiken, die sich in Zentralasien befinden und die zur früheren Sowjetunion gehörten: Kasachstan, Kirgisistan und Aserbaidschan. In seinen unermesslichen Bergen finden wir den Steinbock (bezoar, sibirisch, asiatisch), den Tur, das Marco-Polo-Schaf, die Argalis, Wölfe, sibirischen Rehböcke, Marale und Wildschweine.

Kirgisistan ist eines der bergreichsten Länder der Welt, da ungefähr 75% seines Gebiets aus Bergen und Gebirgsketten besteht. Daher darf uns die niedrige Bevölkerungsrate nicht überraschen – auf einer Oberfläche von 200.000 km2 leben nur 5 Millionen Menschen. Die Jagd auf den Steinbock wird in den verschneiten Bergen des Tian Shan, zwischen 3.000 und 4.000 Metern über dem Meeresspiegel, durchgeführt.

Asia

Kasachstan liegt im Zentrum des asiatischen Kontinents und ist das größte Land von Zentralasien und das neuntgrößte der Welt. Dieses riesige Gebiet verfügt über die verschiedensten Landschaftsarten und Lebensräume – von großen Wäldern bis zu fast wüstenartigen Gebieten. In diesem Land finden wir die größte Steinbock-Bevölkerung auf der ganzen Welt.

Aserbaidschan zeichnet sich durch eine der steilsten und höchsten Gebirgsketten der Welt aus – den Großen Kaukasus, der die Heimat des Turs ist. Die große Bevölkerung dieser Spezies macht Aserbaidschan zu dem besten Reiseziel für die Jagd einer solchen Trophäe. Die Höhen variieren zwischen 2.500 und 3.000 Metern, aber lassen Sie sich nicht täuschen, es handelt sich um eine der schwierigsten Jagden der Welt.

Um an den meisten dieser Reiseziele jagen zu können, ist eine gute körperliche Verfassung notwendig, sonst könnte man bei den emotionsgeladenen und besonders erfreulichen Jagden, die man hier machen kann, scheitern.

Unterbringung

Umfeld


boton-ver-galeria

Weiterlesen

Amerika

ARGENTINIEN

Argentinien ist das zweitgrößte Land von Südamerika. Es ist das perfekte Ziel, um die Großwildjagd und die Kleinwildjagd zu verbinden. Ein wahres Paradies zum Schießen von Vögeln wie Enten, Tauben, Turteltauben und Gänsen. Bei der Großwildjagd zeichnet sich dieses Land durch die Jagd auf Rothirsche, Axishirsche, Hirschziegenantilopen oder die Messerjagd auf Wildschweine aus.

In Córdoba können wir die wahrscheinlich beste Schießmöglichkeit für Turteltauben der Welt und in Entre Ríos die für Enten finden. Unterhaltsame Wildschweinjagden zu Pferde mit dem Messer, eine Hirschbrunft in der Pampa, wie man sie sonst nirgends findet, und die Hetzjagd auf Pumas mit Hunden in Patagonien.
In Argentinien gibt es eine vielfältige Jagdfauna, die dieses Land zu einem ganz besonderen Reiseziel für jeden Jäger macht. Abgesehen von allem vorher genannten, gibt es eingeführte Spezies wie den Axishirschen, den Wasserbüffel, die Hirschziegenantilope, die Gämse (Dama), die Vierhornantilope und andere wie den Pekari und den roten Spießhirsch.
Bezogen auf die Unterbringung verfügt man hier entweder über Landhäuser oder die typischen Wohnhäuser der argentinischen Landbevölkerung – die Haziendas. Vor allem handelt es sich hierbei um Villen aus dem vorherigen Jahrhundert, die darauf zugeschnitten sind, Jäger zu empfangen. Si verfügen über große Ländereien, auf denen das Vieh frei grast und die Saat die außergewöhnlichen Bedingungen der Erde nutzt.

Trophäen

Unterbringung

Umfeld

boton-ver-galeria

Weiterlesen